Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Gedicht

 
Zurück Zur Übersicht Weiter

Sinnlos

India, 20. Dezember 2002
Wie ein Engel mit Flügeln aus stein, der versucht zu fliegen
Wie ein Goldschatz, der gar nichts mehr wert ist
Wie ein Diamant, dem der schliff fehlt
So fühle ich mich, seit dem du fort bist.

Wie ein reissender Strom ohne Wasser
WIe die Sonne, deren Strahlen nichts mehr wärmen
Wie Eis das nicht mehr kühlen kann
So fühle ich mich, seitdem du nicht mehr bei mir bist.

Ich wünschte ich könnte meinen Schmerz hinaus schreien,
doch ich schweige.
Ich verdränge meine Tränen, weil du nicht eine einzige
davon wert bist.
Meinen Schmerz vergrabe ich in meiner Seele, weil
ihn doch niemand verstehen würde.

Mein Leben scheint mir nicht mehr lebenswert ohne dich.
Nichts hat mehr den gleichen SInn wie noch vor ein
paar Wochen.
Du bist fort, weg, für immer.
Du sagst, du kommst nicht zurück.

Alles was mir nun noch geblieben ist
ist die Hoffnung, das du es doch noch tust.
Auch wenn ich selbst nicht dran glaube.

Kommentare

 
Es wurde noch kein Kommentar geschrieben