Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Gedicht

 
Zurück Zur Übersicht Weiter

Für immer

India, 21. Dezember 2002
Jeden Morgen, wenn ich aufwache
sehe ich dein Lächeln
fühle ich deine Nähe
obwohl du gar nicht mehr da bist.

Meine Fingerspitzen berühren sanft
das Kissen,
auf dem du vor gar nicht langer Zeit
gelegen hast.

Damals war meine Welt noch in Ordnung
Da galt das erste wort, der erste Kuss
des Tages nur mir allein.

Da war ich geborgen und sicher
weil ich mich ganz fest in deine
Arme kuscheln konnte.

Ich war dir so nah, dass unsere Herzen
sogar im gleichen Takt schlugen.

Jetzt ist dein Platz neben mir kalt und leer,
und ich vermisse dich jeden Morgen auf’s
Neue.

Die Lücke lässt sich einfach nicht schliessen
auch wenn ich mich noch so anstrenge.

Ein Platz in meinem Herzen ist frei für dich.

Kommentare

 
Es wurde noch kein Kommentar geschrieben