Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Gedicht

 
Zurück Zur Übersicht Weiter

Tag und Nacht

kaskaia, 15. Februar 2008
Wenn der Tag zur Nacht wird, stehe ich vor dem zerbrochenen Spiegel,
schliesse meine Augen stelle mir vor, der Teufel schaut mich aus der nicht mehr weit entfernten Finsternis an.
Deine Liebe erdrückt mich und mein Herz ist verletzt...
Schwarz ist die Finsternis,
Schwarz ist auch mein Herz,
das blutet wie die Nacht im Spiegel!
Die Angst vor mir, peinigt mich und peitscht mir wild auf die Seele, die ich scheinbar vor langer Zeit verloren habe.
Ich halte eine Scherbe in meinen Händen.
Der Schnitt im Finger lässt mein Blut aus der Haut quellen, wie sich das Regenwasser den Rinnstein entlang fortbewegt...
Schwarz ist die Finsternis,
Schwarz ist auch mein Herz,
das blutet wie die Nacht im Spiegel!
Deine Liebe tötet mein Herz, da sich meine Gefühle weit von dir entfernt haben.
Sie irren in einer Dimension, die ich noch nicht kenne, daher blutet mein ganzer Korpus von innen.
Am liebsten würd ich mich auf schönster Seide niederlegen, somit mein Blut die sanfte Unterlage rot einfärben wird!

Kommentare

 
Es wurde noch kein Kommentar geschrieben