Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Gedicht

 
Zurück Zur Übersicht Weiter
Foto von Arne Arotnow

Der freie Wille

Arne Arotnow, 10. Juni 2011
Niemand kann die Pläne planen,
die unserm Hirn geschwind entrücken.
Schicksal lenkt den Geist in Bahnen,
auf denen wir nicht oft entzücken.

Unsers Glückes Schmied sind Wellen,
die schäumen zwischen unsern Ohren.
SIE sind’s, die ein Urteil fällen;
aus unserm Ich wird nichts geboren.

Wellen lassen ’s Ich erbeben
und unser Ich in Täuschung schwanken.
Frei will unser Wille streben,
doch ohne Plan sind stets Gedanken.

Wellen lenken unsern Willen;
wir können nichts aus uns entscheiden.
Wellen wirken zwar im Stillen,
doch können wir sie nicht vermeiden.

Kommentare

 
Es wurde noch kein Kommentar geschrieben
 
 
www.valentins.de