Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Gedicht

 
Zurück Zur Übersicht Weiter

Warum tust du das?

angelscat, 15. September 2011
Warum kannst du mir nicht in die Augen sehen?
Ich kann es einfach nicht verstehen.

Du sagst du bist auf einmal mit ihr glücklich?
Ist dir klar wie sehr ich wegen dir leide – fürchterlich.

Du liebst sie nicht, hast du mir geschworen.
Mein Herz bricht, fühl mich einsam und verloren.

Hast mir deine eigenen Ängste und Zweifel anvertraut.
Hörte dir zu, war für dich da und hab dich aufgebaut.

Du erzähltest mir sehr viel von deiner Vergangenheit.
Ich spürte zwischen uns eine starke und tiefe Innigkeit.

Es entstanden bei mir immer tiefere, echte Gefühle.
Ich vertraute mich dir an, mit meiner ganzen Seele.

Du sagtest du brauchst mich, sei deine große Liebe.
Fühlte mich bei dir geborgen, wie ein Baby in der Wiege.

Ich lernte deine Kinder kennen und es klappte wunderbar.
Das ich euch alle lieben kann, das wurde mir dabei klar.

Fühlte mich verbunden, als wäre ich endlich angekommen.
Sollte zu dir kommen – doch dann hast mir alles genommen.

Ich steh vor einem Scherbenhaufen mit tausend Fragen.
Mit Sehnsucht und Schmerzen - die sind nicht zu ertragen.

Ich liebe Dich, meine Gefühle zu dir sind echt und innig.
Die Schmerzen durch dein Verhalten sind alles andere als wenig.

Dass du Angst hast um deine Kinder, kann ich verstehen.
Aber deswegen musst du dabei nicht komplett untergehen.

Doch genau das tust du irgendwann, außer alles war gelogen.
Dafür hättest du aber nie deine Kinder mit reingezogen.

Ich hätte auf die gewartet, du wolltest offen zu uns stehen.
Warum also tust du das, warum musstest du gehen?

Trotz der Verletzungen liebe ich dich von ganzen Herzen.
Frag mich wie es dir geht, ob auch du hast Schmerzen?

Vielleicht täusche ich mich und alles war ein böses Spiel.
Doch dann wärst nicht viel wert, mit solch miesem Ziel.

Ich stehe zu meinem Versprechen, das ich gegeben habe.
Bin für dich da wenn du mich brauchst - für ewig, alle Tage.

Kommentare

 
Es wurde noch kein Kommentar geschrieben