Gedichte2000.de - Die Gedichte-Homepage

Geschichte

 
Zurück Zur Übersicht Weiter

Strahlen und Regen

smile, 08. November 2008
Umgeben von sanften Strahlen,
die auf mich fallen.
Mir wird heiß,
ich weiß,
ich gehöre jetzt nur dir,
es gibt kein zurück mehr von hier.
Du strahlst mich an,
zieht mich regelrecht in deinen Bahn.
Wie benommen liege ich da,
nimm jedoch alles war.
Spüre deine intensive wärme auf meiner nackten Haut,
fühl’ mich beglückt wie eine weiße Braut.
Voller Wonne,
schau’ ich hinauf zu dir liebe Sonne.

Doch es erscheint der Regen,
wie ein Degen,
durchdringt er mein Herz,
nimmt mir die Liebe
und hinterlässt mir den Schmerz.
Wolken ziehen heran.
Ist das jetzt das Ende,
wo doch alles so schön begann?
Hoffe auf eine Wende!